Lebenslauf Anna

Ich wurde am 22. Januar 1951 geboren. Die ersten Jahre meiner Kindheit waren glücklich und voller Freiraum. Ich habe früh eine intensive Beziehung zur Natur entwickelt und wie selbstverständlich einen Blick hinter den Schleier geworfen.

 

Mit sieben Jahren gab es einen prägenden Einschnitt in mein Leben. Ich verlor meinen Vater, der mich so sehr getragen hatte als kleiner Mensch.

 

Ich habe lange Zeit unter diesem Verlust gelitten und war durch äussere Umstände viel allein. Zeit die ich nutzte in andere Welten hinüber zu gleiten. Mit dem älter werden verlor ich immer mehr den Zugang (die Fähigkeit) hinter den Schleier zu blicken. Nur ab uns an blitzte ein Moment das Rückbesinnen auf.

Nach der Schulzeit entschied ich mich für den Beruf der Kindergärtnerin. Bei den Kindern fand ich oft wieder diese Durchlässigkeit, die ich früher auch besessen hatte. Die Jahre mit den Kindern waren wertvoll.

 

Später wurde Kunsthandwerk immer mehr mein Mittelpunkt im Leben. Schönheit im Alltag war mir wichtig.

 

Mit meinem Mann begann ich aber wieder intensiv mit der Natur zu arbeiten. Wir begegneten Marko Pogacnik (einem Künstler und Geomanten aus Serbien) der weltweit Erdheilung und Geomantie zu seinem Lebensinhalt gemacht hat. Im Seeland hat er über mehrere Jahre ein grosses Geomantieprojekt begleitet. Mit Begeisterung haben wir mitgearbeitet und viel über die der Erde erfahren. Diese Phase wurde unterbrochen durch die schwere Erkrankung meines Mannes. Diese Zeit war so einschneidend, dass ich viel Zeit brauchte um wieder Vertrauen ins Leben zu bekommen. Es war aber auch der Wiederbeginn meiner Wahrnehmungen hinter den Schleier.

 

Im Kaleidoskop in Bern war ich in einem medialen Zirkel. Ich wollte die zurückgekehrte Gabe neu verankern. Mehr und mehr wurde auch der Wunsch grösser Heilarbeit in Angriff zu nehmen.

 

Durch sein Buch „Reconnective Healing – Heilung durch Rückverbindung“ sind wir auf Dr. Eric Pearl aufmerksam geworden. Die Lektüre seines Buches und ein Vortrag in Bern liessen den Gedanken reifen eine Ausbildung als Praktizierende für Reconnective Healing zu absolvieren. Der Wunsch, die neu erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten weiterzugeben reifte nun stetig in uns. Ein zusätzlicher Schritt war die Kryonschule in Rosenheim, die mich mit Energien verband, die ich für die Heiltätigkeit nutzen kann.

 

Voller Dankbarkeit bin ich für die wundervolle Fügung die mich im Leben dahin geführt hat. Dankbar es mit meinem Mann zusammen erleben zu dürfen. Nachdem uns ideale Räumlichkeiten gefunden haben, freuen wir uns darauf unsere Heilraxis zu starten.